Einsiedler

Einsiedler oder auch Eremiten genannt, sind Männer oder Frauen, die aus religiösen Gründen die Einsamkeit aufsuchen, jedoch nicht völlig isoliert leben, sondern Verbindung zu anderen Eremiten und auch nicht asketisch lebenden Personen unterhalten. Diese Form des mönchischen Lebens wird auch Koinobitentum genannt. Beim Bestand der Porträtsammlung handelt es sich vorwiegend um Blätter aus Porträtalben der flämischen Stecher Maerten de Vos, Justus, Jan und Raphael Sadeler und Adrian Collaert. Anzahl der dargestellten Personen: 104, Anzahl der Bilder: 122

select GruppierungID, Gruppierung,Reihenfolge, Anz from WS_T_Portraet_GruppierungSub t where t.CollectionID = :CollectionID and t.KlassifikationID = :KlassifikationID and t.subklassifikationid = :SubKlassifikationID order by Reihenfolge

Antike
35 Bilder
Mittelalter
63 Bilder
15. Jh.
6 Bilder
17. Jh.
1 Bild
18. Jh.
2 Bilder
Undatiert
15 Bilder

last update 23.08.2017