Esperanto und Pazifismus

Friedensbewegung und Esperantobewegung hatten insbesondere vor dem Ersten Weltkrieg mehrere ideologische und personelle Gemeinsamkeiten. Zahlreiche bedeutende TeilnehmerInnen der Weltfriedenskongresse – die ab 1889 jährlich stattfanden – nahmen ebenso an den Esperanto-Weltkongressen teil. Die Fotografien der Sammlung für Plansprachen zeigen einige international prominente PazifistInnen, die sich ebenso für Esperanto als internationales Kommunikationsmittel engagierten. Einer von diesen Pazifisten ist der Friedensnobelpreisträger des Jahres 1911, Alfred Hermann Fried (1864-1921), der in dem 1913 publizierten „Handbuch der Friedensbewegung“ folgendes über die starke Verbindung zwischen Pazifismus und Esperanto notierte: „Die Esperantobewegung fing zu Beginn des neuen Jahrhunderts an, in weite Kreise zu dringen und seit 1905 internationale Kongresse zu veranstalten, die ihrem ganzen Wesen nach als großartige Friedenskongresse zu bezeichnen sind.“

24 Bilder Listenansicht Bild 13 bis 24

Erste Zurück 1 [2]

Bertha, Gräfin Kinsky
Bertha, Gräfin Kinsk...
#2943123 - Pf 3437 B4
Bertha von Suttner
Bertha von Suttner
#1555376 - Pf 3437 C8
Leo N. Tolstoi, um 1880
Leo N. Tolstoi, um 1...
#8013636 - 1053,1 B
William Thomas Stead, um 1910
William Thomas Stead...
#12869256 - Digitaler Bestand 1
Henri La Fontaine, um 1913
Henri La Fontaine, u...
#12884729 - Digitaler Bestand 2
Hector Hodler, 1917
Hector Hodler, 1917
#12381277 - 1423 A
Hector Hodler, Genf um 1906
Hector Hodler, Genf ...
#10349124 - 701482-C.55.4
16. Esperanto-Weltkongress, Wien 1924
16. Esperanto-Weltko...
#7759325 - 324,4 B
Edmond Privat, um 1925
Edmond Privat, um 19...
#10110744 - 859 B
Internationale Esperanto-Friedenskonferenz, Locarno 1926
Internationale Esper...
#10211267 - 211 D
Mahatma Gandhi und Edmond Privat, um 1925
Mahatma Gandhi und E...
#10618040 - 2063 B
Edmond Privat, Genf 1959
Edmond Privat, Genf ...
#10291546 - 230 D

 

24 Bilder Listenansicht Bild 13 bis 24

Erste Zurück 1 [2]


last update 26.06.2019