Heinrich Kühn

Heinrich Kühn (1866 – 1944) zählt zu den Pionieren einer internationalen Fotokunstbewegung, die sich seit den 1880er Jahren Piktorialismus nannte. Zwischen 1907 bis 1913 hat Kühn ein umfassendes Oeuvre in einem neuartigen Verfahren der Farbfotografie geschaffen, das von den Gebrüdern Lumière patentiert und Autochrome genannt wurde. Geschätzte 350 Autochrome Platten sind heute von Heinrich Kühn erhalten, die Österreichische Nationalbibliothek in Wien besitzt davon mit 216 Autochromen den wichtigsten und bedeutendsten Fonds. Das Autochrome-Oeuvre von Heinrich Kühn zählt in der Fotogeschichte zu den Inkunabeln künstlerischer Farbfotografie.

97 Bilder Listenansicht Bild 97 bis 97

Erste Zurück 5 6 7 8 [9]

Stillleben mit Äpfeln
Stillleben mit Äpfel...
#12404927 - Pk 3900, 93

 

97 Bilder Listenansicht Bild 97 bis 97

Erste Zurück 5 6 7 8 [9]


last update 23.08.2017