Home
 
 
 
 
 
 
   
25. Kapitel Mehr Bilder
Küstenland u. Dalmatien
Das Küstenland – Görz, Gradiska, die Stadt Triest mit Gebiet und Istrien mit seinen Inseln umfassend – im Süden vom adriatischen Meer bespült, begrenzt und beeinflußt von den Nachbarländern Dalmatien, Kroatien, Krain und Venetien (Italien) wird von zahlreichen Völkerschaften bewohnt, die den großen Stämmen der Slaven, Romanen und Germanen angehören. Wir finden hier nebeneinander Slovenen, Kroaten, Serben, Tschitschen, Italiener-Ladiner, Friauler, Deutsche etc., die je nach dem Landestheil, den sie bewohnen, die verschiedensten Berufszweige pflegen.“
(ÖUM, Band „Küstenland“ S. 153-154)


„Dalmatien zeigt in seinem Aufbau eine verhältnißmäßige Einförmigkeit und ist dabei in landschaftlicher Beziehung so mannigfaltig und anziehend wie kein einziges unserer Gebirgsländer. Von den grauen Dolomitwildnissen des Velebit bis zu den Myrthen- und Erika-Dickichten der Inseln ist eine Buntheit der Erscheinung wahrnehmbar, wie sie wenige Küstengebiete aufzuweisen vermögen.“
(ÖUM, Band „Dalmatien“ S. 3)