Home
 
 
 
 
 
 
   
22. Kapitel Mehr Bilder
Tirol u. Vorarlberg
„Es dürfte wohl kaum ein Alpenland geben, in dem sich der Volkscharakter so verschiedenartig ausprägt wie in Tirol. Hierbei sind wie anderswo Natur, Stammesart und Lebensweise, Erwerb und Beschäftigung von nachhaltigem Einfluß gewesen. Nicht nur hat der eingreifende Gegensatz von Nord und Süd diesseits und jenseits des gewaltigen Centralgürtels, der Tirol in zwei Hälften trennt, den klimatischen Verhältnissen entsprechend auf die Bewohner eingewirkt, sondern auch innerhalb dieser zwei großen Bezirke erzeugen die örtlichen Verhältnisse augenscheinliche Verschiedenheiten.“
(ÖUM, Band „Tirol und Vorarlberg“ S. 240-241)


„Es ist nicht leicht, den Charakter der Vorarlberger als einen einheitlichen zu kennzeichnen; die Bewohner des kleinen Landes sind ja weder gleicher Abstammung, noch gehörten alle bis in unser Jahrhundert herein dem nämlichen Staate an, überdies erfreuten sich auch die einzelnen Gerichte der österreichischen Herrschaften infolge ihrer mannigfaltig abgestuften Freiheiten und Rechte einer ganz eigenthümlichen Entwicklung.“
(ÖUM, Band Tirol und Vorarlberg, S. 355)