Home
 
 
 
 
 
 
   
14. Kapitel Mehr Bilder
Venedig
Nach dem Ersten Koalitionskrieg mit Frankreich und dem Frieden von Campo Formio erhält Österreich als Gegenzug für die an Frankreich abgegebenen Österreichischen Niederlande Venetien. Nach der Niederlage Österreichs bei Austerlitz 1805 wird Venetien wieder dem Königreich Italien zugeschlagen, das unter französischer Abhängigkeit steht. Durch den Wiener Kongress kommt es wieder an Österreich und wird zusammen mit der Lombardei zum Königreich Lombardo-Venetien. 1851 wird das Königreich in zwei Kronländer Lombardei und Venetien aufgeteilt. Durch den Frieden von Wien fällt Venetien und das Gebiet von Mantua 1866 an das neu gegründete Italien.