Home
 
 
 
 
 
 
 
Das Florilegium Kaiser Franz´ I.





Direkt aus dem Lateinischen übersetzt, bedeutet der Begriff
"Florilegium" Blumensammlung. Meist erfüllte es die Funktion
eines Katalogs einer bestehenden Sammlung von Pflanzen,
war also ein Verzeichnis von Pflanzen eines bestimmten
Gartens oder Typs. Es ist charakteristisch für dieses Genre,
dass die Illustrationen die Hauptrolle spielen.

Das hier vorgestellte Florilegium wurde von Kaiser Franz I.
(1768-1835) in Auftrag gegeben und sollte die Pflanzenwelt
seiner botanischen Gärten dokumentieren. Es besteht aus zwei
Teilen, dem sogenannten „Florilegium A“ von Matthias Schmutzer
und dessen Nachfolge, dem „Florilegium B“ von Johann Jebmayer.